Elterninformation 12

Letzter Schultag im Schuljahr 2019/2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

an diesem Freitag, 03.07.2020 ist der letzte Schultag dieses Schuljahres. Der Unterricht endet an diesem Tag um 10.45 Uhr und Ihre Kinder werden auf den üblichen
Wegen den Heimweg antreten.
Die Übergabe der Zeugnisse erfolgt für alle Präsenz-Schüler in der Schule.

Schüler, die an diesem Tag im Homeschooling sind, können das Zeugnis in der Zeit von 08.30 – 11.00 Uhr in der Brückenschule nach telefonischer Absprache abholen. Ansonsten kann das Zeugnis nach telefonischer Rücksprache auch in den Ferien im Sekretariat bis zum 16. Juli abgeholt werden.
Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern schöne Ferien und eine erholsame Zeit.

Bleiben Sie gesund!

Den Elternbrief sowie eine Information des Hessischen Kultusministerium zur sog. „Ferienakademie“ finden Sie hier im Download

Aktualisierte Ergänzungen zum Hygieneplan

Anbei finden Sie die aktualisierten Ergänzungen zum Hygieneplan ab dem 22.06.2020.

Im Wesentlichen wurden die Bezüge zu rechtlichen Grundlagen sowie die Raumzuteilung aufgrund des neuen Hygieneplanes 3.0 des Landes Hessen geändert.

Dieser ist ebenfalls hier als Download verfügbar.

Schulbetrieb ab 22.06.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

wie Sie sicherlich schon entsprechenden Presseinformationen entnommen haben, wird an den Grund- und Förderschulen im Grundschulbereich ab dem 22.06.2020 eine weitere Öffnung vorgenommen. Wir möchten Sie mit diesem Schreiben über den Schulbetrieb an der Brückenschule ab kommender Woche informieren.

Dies geschieht weiterhin unter Einhaltung unseres Hygienekonzepts, das wir Ihnen bereits zugestellt haben. Hier gibt es allerdings eine erhebliche Veränderung:

Innerhalb der Lerngruppe ist mit dem Schreiben des Hessischen Kultusministerium vom 10.06.2020 der Mindestabstand von 1,5m aufgehoben. Es werden feste Lerngruppen gebildet und soweit es die personelle Situation zulässt, wird darauf geachtet, dass Lehrkräfte und Betreuungskräfte möglichst nur in einer Lerngruppe eingesetzt sind. Gleichzeitig wird das Angebot der Notfallbetreuung ab dem 22.06.2020 eingestellt.

Diese neuen Vorgaben stellen uns aufgrund unserer derzeitigen Personalsituation vor eine große Herausforderung. Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner der Tagesorientierten Sozialen Gruppenarbeit werden wir die Präsenzzeit wie folgt umsetzen:

Unterricht für die Klassenstufen 1-4

Die Lerngruppen L1, L2, L3 L4 werden wieder in voller Klassenstärke unterrichtet. Es werden den Lerngruppen feste Lehrer- und Bezugsbetreuer-Teams zugeordnet.

Der Unterricht und die Betreuung findet wie folgt statt:

In der Woche vom 22.06. – 26.06.2020
Montag bis Donnerstag: 8.30 – 14.30 Uhr
Freitag: 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr

In der Woche vom 29.06. – 03.07.2020
Montag bis Donnerstag: 8.30 – 14.30 Uhr
Freitag, den 03.07.2020: 08.30 Uhr bis n.n.
(Zeugnisausgabe und Beginn der Sommerferien)


Die Viertklässler der Lerngruppen L6 und L7 werden in einer festen Lerngruppen unterrichtet.

Der Unterricht und die Betreuung findet wie folgt statt:

In der Woche vom 22.06. – 26.06.2020
Montag bis Freitag: 8.30 – 12.30 Uhr

In der Woche vom 29.06. – 03.07.2020
Montag bis Donnerstag: 8.30 – 12.30 Uhr
Freitag, den 03.07.2020: 08.30 Uhr bis n.n.
(Zeugnisausgabe und Beginn der Sommerferien)


Unterricht für die Klassen 5-9

Die Schüler der Klassenstufen 5-9 werden weiterhin im Wechsel unterrichtet, wie es in der letzten Elterninformation angekündigt wurde.

Wir erhöhen allerdings die Unterrichtszeit auf 12.30 Uhr.

Beachten Sie die geänderte Uhrzeit am letzten Schultag vor den Ferien!

Frühstück und Mittagessen

Wir werden weiterhin kein Essen bestellen.

Geben Sie daher Ihrem Kind neben Frühstück auch ein Mittagessen mit, das es an seinem Platz essen kann.

Busfahrt

OREG bittet uns, darauf hinzuweisen, dass weiterhin ein Mund-Nase-Schutz während der Fahrt mit den Bussen/Taxen zu tragen ist. Eine Mitnahme der Schüler ohne die Verwendung einer Mund-Nase-Maske ist nicht möglich.

Krankheitszeichen

Für die Umsetzung der geplanten Phase der weiteren Öffnung sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen: Bitte achten Sie auch zukünftig darauf, dass Sie Ihr Kind nicht mit Krankheitssymptomen (z.B. Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Verlust Geschmacks-/Geruchssinn, Halsschmerzen, Gliederschmerzen, Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall) zur Schule schicken. Bei Anzeichen einer Erkrankung muss das Kind dem Unterricht fernbleiben. Treten im Verlauf des Schultages Symptome auf, kann Ihr Kind nicht mehr im Klassenverband verbleiben und muss umgehend abgeholt werden.

Freistellung von der Unterrichtsteilnahme

Die Öffnung der Schule und die Beschulung im Klassenverband ruft bei Ihnen möglicherweise Bedenken hervor, die nachvollziehbar sind. Durch die getroffene Entscheidung die Schule weiter zu öffnen, wird ein wichtiger Schritt in Richtung Regelbeschulung gegangen. Wie auch in den vergangenen Wochen wird die Schule Maßnahmen treffen, um das Infektionsrisiko zu minimieren.

Ungeachtet dessen kann die Unterrichtsteilnahmepflicht (nicht die Schulpflicht) für einen Schüler ausgesetzt werden, wenn Sie als Eltern der Schulleitung in schriftlicher Form erklären, dass eine Teilnahme am Unterricht in der Schule nicht erfolgen soll. Hierzu können Sie den unteren Abschnitt (des Elternbriefes, der unten als Download zur Verfügung steht) verwenden oder auch einfach ihre Entscheidung formlos schriftlich mitteilen.
Bitte teilen Sie Ihrer Lehrkraft beim nächsten Kontakt schon vorab Ihre Entscheidung mit.

Die betreffenden Kinder erhalten dann durch ihre Lehrkraft wie bekannt Arbeitsmaterial und Unterstützung für zu Hause (Homeschooling).

Zeugnisübergabe und letzter Schultag

Die Übergabe der Zeugnisse erfolgt für alle Präsenz-Schüler am Freitag den 03.07.2020.

Schüler, die an diesem Tag im Homeschooling sind, können das Zeugnis in der Zeit von 08.30 – 11.00 Uhr in der Brückenschule abholen. Ansonsten kann das Zeugnis nach telefonischer Rücksprache auch in den Ferien im Sekretariat abgeholt werden.

Wann am letzten Schultag vor den Ferien der Unterricht endet, werden wir Ihnen noch in einer weiteren Elterninformation mitteilen.

Ende des Schuljahres 2019/2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

ein Schuljahr geht zu Ende, wie wir es noch nicht erlebt haben. Zweifel, Ängste, Ungewissheit, Hoffnung und Mut haben Sie und uns in den letzten Monaten durch die Schulzeit begleitet. Wir haben alles uns Mögliche umgesetzt und hoffen sehr, dass Sie mit unserem Angebot zufrieden waren. Wir bedanken uns sehr bei Ihnen für das entgegengesetzte Vertrauen und das hohe Maß an Verständnis, dass Sie in dieser Zeit hatten. Wir wissen, wie schwer einige häusliche Situationen waren.

Wie nun das kommende Schuljahr aussehen wird, das wissen wir noch nicht.  Neben dem Wissen, welche Veränderungen uns in den kommenden Wochen noch bevorstehen, fehlen uns noch rechtliche Vorgaben und auch wir können noch nicht einschätzen, auf was wir uns zu Beginn des Schuljahres einstellen müssen. Uns sind viele Konzepte und auch konkrete Maßnahmen angekündigt, auf deren Umsetzung wir warten.

Wir möchten Ihnen hiermit versichern, dass wir auch nach den Ferien das Bestmögliche tun werden, um Ihren Kindern ein gutes Beschulungsangebot zu machen. Wir werden Sie so schnell es möglich ist informieren, wie wir im kommenden Schuljahr den Schulbetrieb aufnehmen werden. Wir werden Sie auf den üblichen Wegen informieren. Schauen Sie doch auch ab und zu auf der Homepage der Brückenschule vorbei. Wir stellen hier weiterhin alle Elternbriefe zur Verfügung.

Sie erhalten auf jeden Fall noch vor dem Start ins neue Schuljahr (17.08.2020) weitere Informationen.

Sollten Sie bis dahin Fragen, Anregungen und Wünsche haben, scheuen Sie sich nicht uns eine E-Mail zu schreiben. Wir lesen diese auch in den Ferien.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern schöne Ferien und eine erholsame Zeit.

Bleiben Sie gesund!

Freundliche Grüße

Susanne Hürten         Markus Hofmann
Schulleiterin                stv. Schulleiter

Schulbetrieb ab 22.06.2020

Wie Sie sicherlich schon wissen, gelten ab dem 22.06.2020 erneut neue Vorgaben, wie Ihre Kinder die Schule besuchen können.

Bevor wir Ihnen weitere Informationen zur Verfügung stellen, müssen wir noch Absprachen mit unseren Partnern treffen. Dazu gehört zu, Beispiel die Tagesorientierte Soziale Gruppenarbeit der Lernstubb, die OREG für den Schülertransport usw.

Wir werden Sie in Kürze wieder (u.a. auch hier) über das weitere Vorgehen informieren.

Schulbetrieb ab Juni 2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir möchten Sie mit dieser Elterninformation über den Präsenzunterricht in den kommenden Wochen informieren.

Wie wir bereits in der letzten Elterninformation angekündigt haben, werden wir auch für die Lerngruppen 5 und 7 ab der kommenden Woche Präsenzunterricht durchführen. Auch hier wird Ihr Kind in eine A oder eine B-Gruppe eingeteilt und erhält jeweils eine Woche Präsenzunterricht und eine Woche „Homeschooling“.

Welcher Gruppe Ihr Kind zugeordnet ist, erfahren Sie von Ihrer Lehrkraft.

Für die Schüler der Gruppe 1-4 ändert sich nichts an der Gruppenzugehörigkeit.

Die Unterrichtszeiten bzw. Präsenztage entnehmen Sie bitte der beigefügten Tabellen.

Unterrichtsorganisation:

Die Unterrichtszeiten sind jeweils von 08.30 Uhr – 12.00 Uhr.

Sollte Ihr Kind mit einem Kleinbus fahren, können durch die notwendige Organisation diese Zeiten ein wenig abweichen – dies wird im Einzelfall das Transportunternehmen mit Ihnen klären. Nach dem Präsenzunterricht fährt Ihr Kind um 12.00 Uhr wieder auf dem üblichen Weg nach Hause (Kleinbus, öffentliche Verkehrsmittel etc.)

Die Planung für die letzte Schulwoche im Schuljahr 2019/2020 werden wir noch bekannt geben.

Auch weiterhin gilt: Sollte ein Kind Krankheitssymptome zeigen, darf es die Brückenschule nicht besuchen und erst mit einer ärztlichen Bescheinigung wieder zurückkehren. Dies gilt auch, wenn Schülerinnen und Schüler sich den Regelungen des Hygieneplans entziehen und den Anweisungen der Erwachsenen nicht Folge leisten können.

Bitte beachten Sie auch die Hinweise zum Betriebsablauf der 9. Elterninformation!

Diese Elterninformation erhalten Sie auch auf dem Postweg

Störung

Update: Die Störung ist behoben.

Aufgrund einer Netzstörung der ENTEGA ist derzeit unser Brücken.Chat-Server nicht erreichbar.

Wir hoffen, dass die Störung von Seiten des Netzbetreibers bald behoben ist.

Stand: 18.05.2020 – 05:45 Uhr

Wiederaufnahme des Schulbetriebs

Update: Im Hygieneplan waren noch Fehler bzgl. der Raumfarben. Diese wurden berichtig. Die aktualisierte Fassung (18.05.2020) ist hier als Download angehängt.

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

entsprechend des Erlasses vom 07. Mai 2020  zur „Wiederaufnahme des Schulbetriebs ab dem 18.Mai 2020“ wird auch an der Brückenschule wieder ein eingeschränkter Unterrichtsbetrieb für alle Schülerinnen und Schüler der Klassen mit dem Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung stattfinden (konkret: Die Lerngruppen L1, L2, L3, L4).

Aufgrund räumlicher und personeller Ressourcen ist es uns nicht möglich, sofort mit einer Beschulung von allen Schülern gleichzeitig zu beginnen. Es gelten weiterhin sehr strenge Hygienevorschriften, die wir alle einzuhalten haben, um einer Ausbreitung des neuen Corona-Virus zu entgegnen.

Mit dieser Elterninformation möchten wir Ihnen zum einen unser Hygienekonzept vorstellen und Sie weiterhin informieren, wie wir Ihr Kind ab kommender Woche unterrichten können.

Hygiene:

Im Anhang zu dieser Elterninformation finden Sie den durch das Hessische Kultusministerium übersandten Hygieneplan, sowie eine Ergänzung dazu, wie wir an der Brückenschule die Hygienevorschriften umsetzen.  Bitte lesen Sie diese Informationen aufmerksam und besprechen Sie sie mit Ihrem Kind.

Auch weiterhin gilt: Sollte ein Kind Krankheitssymptome zeigen, darf es die Brückenschule nicht besuchen und erst mit einer ärztlichen Bescheinigung wieder zurückkehren. Dies gilt auch, wenn Schülerinnen und Schüler sich den Regelungen des Hygieneplans entziehen und den Anweisungen der Erwachsenen nicht Folge leisten können.

Sollte Ihr Kind oder Mitglieder Ihres Hausstandes zu einer Risikogruppe gehören, dann ist es auf Antrag nicht zum Besuch des Präsenzunterrichts verpflichtet. Wir bitten hier um eine schriftliche Mitteilung und eine entsprechende ärztliche Bescheinigung. Wir bitten um zeitnahe Meldung, wenn Sie von dieser Regelung Gebrauch machen wollen.

Unterrichtsorganisation:

Um entsprechende Regelungen wie beispielsweise den Abstand von Personen zueinander einhalten zu können, haben wir die Lerngruppen in zwei Teile geteilt – eine Gruppe A und eine Gruppe B. Diese beiden Gruppen werden jeweils im Wochenwechsel ein Unterrichtsangebot erhalten. Wir werden jeweils eine dieser Gruppen eine ganze Woche lang vor Ort unterrichten, die andere Gruppe wird zuhause von einer Lehrkraft telefonisch begleitet.

Die Unterrichtszeiten sind in der Regel jeweils von 08.30 Uhr – 12.00 Uhr (außer Gruppe 6).

Sollte Ihr Kind mit einem Kleinbus fahren, können durch die notwendige Organisation diese Zeiten ein wenig abweichen – dies wird im Einzelfall das Transportunternehmen mit Ihnen klären. Nach dem Präsenzunterricht fährt Ihr Kind um 12.00 Uhr wieder auf dem üblichen Weg nach Hause (Kleinbus, öffentliche Verkehrsmittel etc.)

In welcher Gruppe Ihr Kind ist, erfahren Sie von Ihrer Lehrkraft.

In der Woche ab dem 18.05.2020 wird der Unterricht wie folgt stattfinden:

In der Woche vom 25.05.2020 – 29.05.2020 findet der Unterricht wie folgt statt:

Es ist vorgesehen, dass ab dem 02.06.2020 wieder alle Klassen (eingeschränkt) unterrichtet werden, also auch die Gruppe 5. Wir werden Sie diesbezüglich noch informieren.

Wir sind bestrebt den Schülern ein umfassendes Angebot zu machen. Wir möchten Sie deshalb darauf hinweisen, dass wir alle verfügbaren Lehrkräfte bei unserer Planung berücksichtigt haben. Sollte kurzfristig eine Lehrkraft ausfallen, sind wir gezwungen auch den entsprechenden Unterricht kurzfristig abzusagen. Die betroffenen Schüler können dann nicht zur Schule kommen und werden im Homeschooling betreut.

Hinweis: Auch in den Kleinbussen müssen die Kinder einen Mund-Nase-Schutz tragen und sich strikt an die Anweisungen des Personals halten. Nach Auskunft der OREG, werden Schülerinnen und Schüler nicht transportiert, wenn Sie keinen Mund-Nase-Schutz tragen. Sollten Sie hier weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihr zuständiges Transportunternehmen oder die OREG GmbH.

Die Planung ab dem 2. Juni 2020 werden wir in einem weiteren Schreiben bekannt geben.

Wir freuen uns, dass wir Ihre Kinder wieder in der Schule begrüßen dürfen und hoffen auf einen guten Start in der kommenden Woche.

Hier können Sie die Elterninformation als PDF herunterladen.
Sie erhalten diese auch auf dem Postweg inkl. aller Anlagen.

Wiederaufnahme des Schlubetriebs

Die Brückenschule wird am 18.05.2020 wieder den Unterrichtsbetrieb aufnehmen.

In welchem Umfang Ihre Kinder zur Schule kommen können,
teilen wir Ihnen noch im Laufe der Woche mit. Aufgrund rämlich und personell eingeschränkter Möglichkeiten wird es nicht möglich sein, jeden Schüler vollumfänglich im Präsenzunterricht zu unterrichten.

Es sind noch umfangreiche Planungen und Absprachen notwendig. Wir sind bemüht sie so schnell wie möglich zu informieren.
Dies werden wir über die Homepage, die Lehrkräfte und in Form eines Elternbriefes machen.

8. Elterninformation – Brücken.Chat

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

wie Sie wissen, dauert derzeit die Schließung unserer Schule aufgrund der Corona-Pandemie noch weiter an. Ihre Kinder sind zuhause und werden von uns täglich kontaktiert und mit Unterrichtsinhalten versorgt. Dafür scheint sich umgangssprachlich der Begriff „Homeschooling“ etabliert zu haben.

Mit dieser Elterninformation möchten wir Sie über einen nächsten Schritt informieren, den wir Ihren Kindern anbieten möchten.

Wir haben uns Gedanken gemacht, wie wir mit den Kindern einfacher „Daten austauschen“ können und wie wir die Kinder (wenn auch nur auf elektronischem Weg) wieder miteinander in Kontakt bringen können. Wir wissen, dass die meisten der Kinder schon Erfahrungen mit bekannten Messenger-Diensten wie WhatsApp etc. haben und damit technisch umgehen können. Aus Gründen von Datenschutz u.a. können und wollen wir aber nicht auf diese Dienste setzen, auch wenn sie für manche Ideen technisch interessant sind. Ergänzend zu unserem bisherigen Vorgehen entstand aus unseren Ideen der „Brücken.Chat“.

Der Brücken.Chat kann viel. Zunächst ist er ein Online-Messenger, der wie andere bekannte Messenger auch bedient wird. Ihre Kinder können so z.B. der Lehrkraft ein Foto senden, um der Lehrkraft zu zeigen, worüber man gerade spricht. Umgekehrt geht das natürlich auch. Um das ganz bequem zu machen, gibt es eine Handy-App für iOS und Android.

Außer den Handyapps, kann man sich auch einfach über jeden InternetBrowser einloggen. Man benötigt also außer einem internetfähigen Endgerät nichts weiter.
Wer möchte, kann sich z.B. aber auch ein Desktopprogramm runterladen, so dass es auf dem Computer installiert werden kann.

Hier gehen auch mehrere Geräte gleichzeitig.

Es wird folgender technischer Funktionsumfang angeboten:

  • Chat innerhalb einer Lerngruppe in festen Chaträumen
  • Upload von Texten, Dateien, Sprachnachrichten, Fotos, Videos
  • Einleiten einer Videokonferenz durch die Lehrkraft.

Nicht alles davon wird bei Ihrer Lehrkraft auch Verwendung finden –
die für Ihr Kind zuständige Lehrkraft bespricht dies mit Ihnen.

Den Schülern wird es erlaubt sein, in den öffentlichen Chat-Räumen Nachrichten zu schreiben. Hier sind auch die Lehrkräfte und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tagesorientierten Sozialen Gruppenarbeit zugegen, so dass nichts ohne Aufsicht geschieht.

Es gibt hierfür einen Chat-Raum namens „Pausenhof“, auf dem Gespräche ausdrücklich auch untereinander erwünscht sind.  

Mit den „Erwachsenen“ können auch Direktnachrichten ausgetauscht werden, die von den anderen Kindern nicht gesehen werden, z.B. um Aufgaben zu besprechen.

Wir setzen auf den Brücken.Chat, weil er uns die Möglichkeit gibt mit den Kindern einfacher und vor allem spontan Inhalte auszutauschen, aber auch, weil die Kinder damit die Möglichkeit haben wieder miteinander in Kontakt zu kommen.

Ansprechen möchten wir die Thematik Datenschutz:

Der Brücken.Chat läuft auf einem separaten Server in der Schule. Sie können also sicher sein, dass keine Daten Ihrer Kinder mit Dritten ausgetauscht werden. Alles was Ihre Kinder dort hochladen oder schreiben, bleibt „auf unserer Festplatte“. Unser Datenschutzbeauftragter hat diesem Vorgehen zugestimmt.

Beim Einleiten einer Videokonferenz setzen wir auf die Technik von Jitsi-Meet. Das ist ein kostenfreies Videokonferenz-Tool, das auch vom hessischen Bildungsserver empfohlen wird. Hier müssen wir bei der Verarbeitung der Daten aus technischen Gründen auf fremde Server setzen.
Der Brücken.Chat ist einfach zu bedienen und bietet uns Sicherheit. Nur Schüler der Brückenschule, Lehrkräfte und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tagesorientierten Sozialen Gruppenarbeit haben Zugriff. Dazu benötigen Ihre Kinder einen Anmeldenamen und ein Kennwort. Dies teilt Ihnen die Lehrkraft am Telefon mit. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihr Kind an diesem Dienst teilnimmt, dann respektieren wir das. Teilen Sie es bitte der Lehrkraft mit.

Sie können hier die gesamte Elterninformation noch einmal als PDF herunterladen. Sie enthält auch WEITERE HINWEISE, wie. z.B. die Apps installiert werden als Anhang. Sie wird Ihnen auch mit dem nächsten Materialpaket auf dem Postweg zugesandt.

Wir sind gespannt, wie es Ihnen gefällt. Wir üben schon fleißig.
Sollten Sie Fragen oder Anregungen haben,
schreiben Sie uns gerne eine E-Mail.

Schulbetrieb ab 27.04.2020

Am kommenden Montag, den 27.04.2020 öffnen manche Schulen wieder für bestimmte Schüler. Wir als Förderschule mit dem Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung gehören NICHT zu diesen Schulen.

Für Sie bedeutet das, dass auch in der kommenden Woche Ihr Kind nicht zur Schule kommen darf.
Die Lehrkräfte werden weiterhin (wie bisher) jeden Tag Kontakt mit Ihren Kindern aufnehmen.

Wir haben uns zusätzlich noch eine weitere Möglichkeit überlegt, wie wir mit den Kindern in Kontakt bleiben können und auch den Kindern damit zusätzlich die Möglichkeit geben können miteinander wieder in Kontakt zu treten.

Wir informieren Sie noch in kürze hier und am Telefon, wie wir weiter verfahren werden.

Die Regelungen zur Notbetreuung bleiben vorerst die gleichen.
Die derzeitigen Berufsgruppen können Sie weiterhin auf der Seite des Hessischen Kultusministeriums entnehmen: https://kultusministerium.hessen.de/schulsystem/umgang-mit-corona-schulen/fuer-eltern/haeufig-gestellte-fragen